Württembergische Meisterschaften D + E Jugend am 14./15.07. in Böblingen - Eileen Weishaupt holt sich Titel über 50m Schmetterling

Bei den diesjährigen Württembergischen Meisterschaften der „jüngsten“ Jahrgänge war
der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd mit insgesamt 10 Kindern des Jahrgangs 2009 –
2007 vertreten. Die Kinder gehören im Schwimmverein zu den Talentschulen und der
Talentaufbaugruppe an und hatten eine Anzahl von 34 Starts und erreichten 20
Bestzeiten.
Am erfolgreichsten konnte dabei Eileen Weishaupt (Jahrgang 2009) die Meisterschaft
für sich verbuchen.
Am Samstag musste sie dabei zuerst über 50m Kraulbeinschlag (Pflichtprogramm für
alle Teilnehmer) ran. Dort schlug sich Eileen bereits wacker und konnte in Kraul-
Kombiwertung die ersten wichtigen Punkte für sich verbuchen. Die Zeit von 54,94
Sekunden bedeuteten den 6. Platz in der Einzelwertung. Die anschließenden 50m Kraul
absolvierte sie in tollen 39,49 Sekunden, 6. Platz. Nach der Mittagspause stand dann
noch die doppelte Strecke 100m Freistil an. Bei herrlichem Wetter ging sie sehr
konzentriert ins Rennen und unterstrich ihre tolle Form und wurde in 1:26,43 Minuten
mit dem 4. Platz belohnt.
Am zweiten Wettkampftag bildeten die 200m Freistil noch die letzte zu absolvierende
Strecke der Kombiwertung. Hier setzte sie Ihr ganzes Talent ein. Die tolle Endzeit von
3:15,25 Minuten bedeuteten zwar „nur“ den 8. Rang über diese Strecke, jedoch konnte
sie nochmals wertvolle Punkte ergattern und somit in der Kombiwertung die
Silbermedaille mit 859 Punkten für sich hinter Irmela Zeh vom SV Göppingen 04 (965
Punkte) gewinnen.
Zuletzt startete sie noch in der Einzelwertung über 50m Schmetterling. Hier überraschte
sie am späten Nachmittag im Böblinger Freibad nun alle und konnte in der sehr starken
Zeit von nur 42,71 Sekunden den ersten und einzigen Württembergischen Titel für den
SVG in die Stauferstadt nach Hause bringen.
Die zweite weibliche Starterin mit der ausbeute von zwei Medaillen war Marit Boomers
(Jahrgang 2008). Sie schwimmt bereits in der Talentaufbaugruppe und ging über 4
Strecken an den Start. Ihre Erfolge feiern konnte Sie ebenfalls wie Eileen Weishaupt
über 50m Schmetterling. In der Zeit von 38,79 Sekunden konnte Sie sich über die
Silbermedaille freuen. Die Bronzemedaille sicherte Sie sich in der Pflichtstrecke 50m
Kraulbeine mit schnellen 49,83 Sekunden. Zwei fünfte Ränge konnte Marit über 100m
Freistil (1:18,66 Minuten) und 50m Freistil 35,18 Sekunden erreichen.
Das dritte Mädchen für den SVG im Wasser war Heike Stotz, Jahrgang 2007 und
ebenfalls im Team der Talentaufbaugruppe. Heike, die auf den Bruststrecken zuhause ist
hatte Ihren erfolgreichsten Start über 200m Brust. Hier sicherte Sie sich nur knapp in
3:18,97 den vierten Platz in der Einzelwertung. Fünfte wurde sie über 100m Brust
(1:35,51 Minuten) und Sechste über 50m Brustbeinschlag (53,17 Sekunden). In den
200m Lagen wurde sie Siebte in 3:07,80 Minuten. 43,72 Sekunden im Einzelrennen über
50m Brust bedeuteten den 8. Platz
3 Jungs im Jahrgang 2010 der Talentschule 1 (Erste Gruppe im Leistungssportlichen
Konzept des Schwimmvereins) konnten sich ebenfalls im Vorfeld der Meisterschaften
qualifizieren. Im Vordergrund für diese jungen Sportler stand hier weiterhin an
Wettkampferfahrung zu sammeln.
Ferdinand Schwarz hatte dabei die meisten Starts. Die obligatorischen 50m Kraulbeine
absolvierte er in 1:12,58 Minuten (Platz 9), zwei siebte Gesamtränge erreichte er über
50m Freistil in tollen 45,87 Sekunden und 100m Freistil 1:43,11 Minuten. In der
Kombiwertung Freistil belegte er gesamt den starken 6. Rang.
Tim Roman Meßmer ging über 50m Kraulbeine 1:05,35 Minuten Platz 7 und 50m
Freistil an den Start. Leider wurde er über die Einzelstrecke wegen Frühstarts
disqualifiziert.
Der letzte im Bunde war Timo Elias Scherer, er absolvierte ebenfalls die 50m Kraulbeine
sowie die Einzelstrecke 50m Rücken. Letztere konnte er in seine Bestzeit um 3
Sekunden auf 56,51 Sekunden verbessern und wurde Gesamt Zehnter.
Für den Jahrgang 2008 startete Felix Strampfer über alle Bruststrecken (50m, 100m und
200m) sowie 50m Freistil und 200m Lagen. Mit 3:45,42 Minuten belegte er dabei über
200m Brust seine beste Platzierung im Feld und wurde siebter. Den 8. Platz sicherte er
sich über 100m Brust in 1:46,15 Minuten und zwei neunte Plätze auf den 50m
Brustbeinen (57,39 Sekunden) und 200m Lagen (3:22,93 Minuten).
Die „ältesten“ der Wettbewerbe im Jahrgang 2007 waren Noah Jaumann, Lenny Kientz
und Dominik Abele.
Noah Jaumann war für den Kraulmehrkampf (Beinschlag, 50m, 100m und 200m)
qualifiziert und erreichte die beste Einzelleistung über 200m in 2:51,30 Minuten mit
dem 16. Platz. In der Kombiwertung belegte er den 14. Gesamtrang.
Dominik Abele startete auf den Sprintdistanzen im Freistilschwimmen und konnte 2
neue Bestzeiten für sich erzielen. Die 50m in 32,87 Sekunden (Platz 10) und 100m in
1:16,79 Minuten (Platz 18) sowie 50m Kraulbeinschlag (51,73 Sekunden, Platz 13)
bildeten seinen Saisonabschluss.
Lenny Kientz hatte nur einen Einzelstart über 50m Freistil und die Pflichtstrecke 50m
kraulbeinschlag zu absolvieren. In 34,76 Sekunden erreichte er im Einzelrennen eine
neue Bestzeit und wurde gesamt 22.
Der Schwimmverein meldete auch wieder erfolgreiche Staffeln
Eine Bronzemedaille sicherten sich Dominik Abele (Rücken), Heike Stotz (Brust), Noah
Jaumann (Delphin) und Marit Boomers (Kraul über 4x100m Lagen Mix in der D-Jugend
mit der Endzeit von 5:54,49 Minuten.
Über 4x50m Freistil Mix erreichten Noah Jaumann, Lenny Kientz, Marit Boomers und
Heike Stotz in der D-Jugend den tollen 7. Platz in 2:26,70 Minuten. In der 4x50m Lagen
Mix Staffel gelang Lenny Kientz, Heike Stotz, Marit Boomers und Felix Strampfer
nochmals ein 8. Platz mit der Endzeit von 2:53,70 Minuten.
Die letzte zu absolvierende Staffel 4x100m Fresistil Mix war zugleich die erfolgreichste
Staffel für den Schwimmverein. Die Silbermedaille ging in 5:10,37 Minuten an Dominik
Abele, Marit Boomers, Heike Stotz und Noah Jaumann.
Damit waren die Meisterschaften für den Schwimmverein Schwäbisch Gmünd sehr
erfolgreich beendet und in der Staffelgesamtwertung erreichten die Kinder im der DJugend
den 8. Gesamtplatz.
Insgesamt präsentierten sich die Jüngsten des Schwimmvereins in ganz toller
mannschaftlicher Manier und konnten sehr stolz auf sich und Ihre Ergebnisse sein.
Cheftrainer Patrick Engel und sein Trainerteam im Nachwuchs Jörg Scheifele sowie
Steffi Schmid zeigten sich sehr zufrieden mit den Leistungen Ihrer Schützlinge.


25.07.18


zurück


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950