Südd. Jahrgangsmeisterschaften Erlangen - Viele Bestzeiten für den Gmünder Nachwuchs

Paula Fuchs

Marie Fuchs

Hoch zufrieden waren die Trainer des SV Gmünd mit dem Abschneiden ihrer fünf Schützlinge bei den Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften der jüngeren Jahrgangs-Klassen (B-und C-Jugend) am vergangenen Wochenende in Erlangen. Im Feld der mehr als 560 Teilnehmer aus 145 Vereinen Süddeutschlands, die insgesamt 2288 Meldungen abgegeben hatten, schlugen sich die vier Gmünder Mädchen der Jahrgänge 2005 (C-Jugend) sowie Tommy Schabel (Jg. 2002) hervorragend. Wie nicht anders erwartet blieben Podestplätze aus, viel wichtiger war jedoch die Tatsache, so die Trainer Bernd Schabel und Peter Stich „dass in fast allen Rennen neue persönliche Bestzeiten erzielt werden konnten“.

Tommy Schabel, einziger männlicher Gmünder Teilnehmer der sich für diese Meisterschaft qualifizieren konnte, ging mit viel Elan und Einsatz in sein Rennen über 50 m Brust. In 32,99 Sek. erzielte er eine sehr gute Zeit und blieb zum ersten Mal unter 33 Sek. Leider verpasste er trotz dieser guten Leistung die hohe Hürde der Qualifikationsnorm (32,62 Sek.) für Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Etwas unbeschwerter, da die DM-Norm schon geschafft, konnte Paula Fuchs in ihre Rennen über 100 und 200 m Rücken gehen. Auf der langen 200 m Distanz konnte sie mit Rang 5 die beste  Platzierung der Gmünder einfahren. Die 2:31,01 Min. bedeuteten ebenso neue Best-zeit wie die 1:11,29 Min. über 100 m (Platz 8), wobei sie sich auf der kurzen Distanz über einen schlechten Anschlag und damit dem Erreichen einer noch besseren Zeit sehr ärgerte. Die 50 m Rückensprintstrecke, nicht gerade Paulas Stärke, beendete sie in 34,12 Sek. im Mittelfeld der Teilnehmer. Ein interessantes Rennen lieferten sich die Zwillingsschwestern Marie und Paula, im gleichen Lauf schwimmend, über 200 m Lagen. Nach Paulas Führung über Schmetterling und Rücken holte Marie in den abschließenden Disziplinen Brust und Kraul mächtig auf, musste sich jedoch am Ende  in 2:35,28 Min.  um einen „Wimpernschlag“  ihrer Schwester Paula (2:35,26 Min.) geschlagen geben. Nie vorher sind die Beiden schneller geschwommen und konnten sich damit ebenfalls für die 200 m Lagen bei den  „Deutschen“ in Berlin qualifizieren.

Die Norm dafür hatte Marie Fuchs über 200 m Brust bereits geschafft. Im zweitschnellsten Lauf schwamm sie dem Feld überraschend deutlich davon und begeisterte in einem stilistisch und von der Einteilung klugen  Rennen mit einer Verbesserung ihrer bisherigen Zeit um mehr als 2 Sekunden auf hervorragende 2:50,45 Min. (Platz 7). Den Freistilsprint über 50 m beendete Marie als Achte in Bestzeit von 29,21 Sek., während sie über 100 m Freistil ebenfalls mit neuer Bestzeit (1:04,42 Min.)  und dem Erreichen der Qualifikation für die DJM im Mittelfeld landete.

Lena Hägele, Schmetterlingsspezialistin, konnte sich über 50 m  trotz eines hervorragenden Starts und guten ersten 30 Metern nicht weiter steigern, kam nach 32,89 Sek. ins Ziel, verpasste jedoch die DM-Qualifikation (31,95 Sek.) knapp.

Zum Ende der inzwischen zu einer Mammutveranstaltung mutierten Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaft in der Erlanger Hanna Stockbauer Halle ging Ida Schneider über 400 m Freistil an den Start. Hoch motiviert und sehr engagiert, mit guten Durchgangszeiten schwimmend, verbesserte sich Ida um mehr als eine Sekunde auf gute 5:01,35 Min.


07.05.18


zurück


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950