Württembergische Mastersmeisterschaften - Acht Titel für SV Gmünd in Leonberg

Immerhin noch acht erste, zwei zweite und zwei dritte Plätze holte das krankheitsbedingt kleine Aufgebot des Gmünder Schwimmvereins am Sonntag bei den württembegischen Kurzbahn-Mastersmeisterschaften in Leonberg. Am erfolgreichsten war dabei in der Altersklasse 70 Otto Horvarth, der über 50 m Brust in 44,22 Sekunden, 100 m Brust in 1.46,65 Minuten, 50 m Schmetterling in 43,87 Sekunden und über 100 m Lagen in 1.34,23 ungefährdet viermal Meister wurde. Roland Aubele ging in der AK 75 dreimal an den Start - und schlug dreimal als Erster an: Über 50 m Freistil in 34,15 Sekunden, über 50 m Brust in 42,34 Sekunden und über 100 m Lagen in 1.38,13 Minuten. Titel Nr. 8 steuerte in der AK 20 Kevin Liedle bei, der bei seinem ersten Mastersstart die 100 m Schmetterling in guten 1.03,62 Minuten gewann; über 50 m Schmetterling reichte es für ihn in 28,07 Sekunden zur Vizemeisterschaft. In der sehr stark besetzten AK 45 sicherte sich Thilo Frank in 36,14 Sekunden über 50 m Rücken die Bronzemedaille; über 100 m Lagen (1.21,09 Minuten), 50 m Schmetterling (33,78 Sekunden) und 50 m Freistil (29,93 Sekunden) belegte er die Plätze 4, 5 und 6. Knapp am Podest vorbei schwamm in der AK 40 Daniel Hägele, der über 50 m Brust in 38,78 Sekunden Vierter und über 50 m Schmetterling in 36,30 Sekunden Fünfter wurde.

Bei den Frauen fiel kurzfristig grippekrank auch noch Manuela Hieber aus, so dass die Meisterschaftshoffnungen der Mixed-Staffeln geplatzt waren. Nach längerer Verletzungspause zeigte Claudia Strnad bemerkenswerte gute Leistungen: Über 50 m Freistil wurde die Gmünder Masters-Chefin in 30,67 Sekunden Vizemeisterin, die 50 m Rücken beendete sie in 38,16 Sekunden als Dritte - gerademal 15 Hundertstel Sekunden hinter Rang 1 und sechs Hundertstel hinter der Zweitplatzierten.


21.03.18


zurück


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950