Süddeutsche Meisterschaften "Lange Strecken" in Neckarsulm

Carolin Morassi

Nur drei Teilnehmerinnen schickte der Schwimmverein Gmünd am vergangenen Samstag zu den 29. Süddeutschen Meisterschaften „lange Strecken und Lagen“ nach Neckarsulm. Eine Wochenach dem anstrengenden Kaderlehrgang in Heidelberg war es für die Gmünder Spitzenschwimmerin Carolin Morassi eine Standortbestimmung im Vergleich mit den besten Schwimmerinnen Süddeutschlands. Mit dem Erreichen des dritten Ranges und einer neuen persönlichen Bestzeit ist ihr dies eindrucksvoll gelungen, wenn gleich es doch noch das Eine oder Andere zu verbessern gilt. Als die erste Enttäuschung über den verpassten Sprung unter die 5-Minutengrenze, das eigentliche Ziel von Carolin bei diesem Wettkampf, verflogen war, überwiegte doch die Freude über die neue Bestmarke und die Verbesserung des eigenen Vereinsrekordes von 5:01,95 auf nunmehr 5:01,18 Min. und Platz drei im Jahrgang 2000. Gewonnen wurden die 400 m Lagen von Anna Metzler (SG Stadtwerke München) in 4:58,64 Min. vor Fränzi Heinrich (SC Chemnitz) in 5:00,77 Min. Eng ging es auf den Plätze zwei bis sechs in der offenen Wertung zu, wo sich Carolin Morassi mit dem fünften Platz unter den besten Lagenschwimmerinnen Süddeutschland gut behaupten konnte. Eine Klasse für sich war hier die Siegerin Giulia Goerigk (SGR Karlsruhe) in 4:54,79 Min. Mit 1:06,38 Min. über die Schmetterlingsdistanz begann die Gmünder Ausnahmeschwimmerin das Rennen sehr vielversprechend, um im Rückenschwimmen 1:15,48 Min. folgen zu lassen. Nach diesen beiden Disziplinen noch in Führung, musste sie auf der Bruststrecke die Münchnerin und Chemnitzerin an sich vorbei ziehen lassen. Ihre Brustzeit 1:29,71 Min. war dennoch in Ordnung. Auf den abschließenden 100 m Freistil fehlte ihr jedoch die Kraft und der Biss um gegen die Konkurrentinnen noch entgegen zu halten. Nach 1:09,71 Min. auf der Freistilstrecke schlug sie immerhin als Dritte in neuer persönlicher Bestzeit von 5:01,18 Min. an.

Die beiden Fuchszwillinge Marie und Paula gingen in Neckarsulm zum ersten Mal bei einer Süddeutschen Meisterschaft an den Start. Schon allein die Qualifikationszeit für die 400 m Lagen beim Jahrgang 2005 erreicht zu haben, war für die Beiden noch nicht einmal 13-jährigen Nachwuchsschwimmerinnen ein großer Erfolg. Marie, zuletzt knapp hinter ihrer Schwester gelegen, drehte diesmal den Spieß um,  steigerte sich in einem grandiosen Rennen um fast 9 Sekunden von 5:47,20 Min. auf sehr gute 5:38,45 Min. und kam damit auf Rang 13. Um mehr als 3 Sekunden verbesserte sie mit ihrer Zeit auch den 6 Jahre bestehenden SVG – Alterklassenrekord.  Die in den letzten Monaten auf einer Erfolgswelle schwimmende Paula hatte in Neckarsulm nicht ihren besten Tag.  In dennoch guten 5:47,16 Min. blieb sie knapp über ihrer Hausmarke und kam damit im Kreis der süddeutschen Elite auf Rang 19.


01.03.18


zurück


Datenschutz


SVG bei facebook


 

 

 

 

 


Schwimmverein Schwäbisch Gmünd | Silcherstraße 9 | 73525 Schwäbisch Gmünd | 07171 / 405950